*** Frühling in Hamburg?! ***

So ganz trauen wir dem Braten ja noch nicht... Kommt nun wirklich der Frühling? Oder müssen wir
womöglich noch mit Schnee und Kälte rechnen? So oder so: Musik geht immer! Wir kommen Euch und
Ihnen in diesem Newsletter mal ganz schön musikalisch - denn "wo man singt, da lass Dich ruhig nieder".
Das gilt natürlich auch und ganz besonders für Hamburg.

Früher oder später wird der Frühling kommen - fehlen noch die passenden Gefühle dazu? Mit unserem
neuen Kooperationspartner PARSHIP spielen wir unser beliebtes Hotelgolf nun auch für Singles. Mehr
dazu auch unten im Text. Aber der Reihe nach...:

Empfehlungen zum Sehen, Hören, Hingehen, Mitmachen, Weitersagen:

- Stern an Hamburgs Musikhimmel: MIU.
- Gunter Gabriel spielt für und im St. Pauli Museum.
- Caroline Kiesewetter im Logensaal der Kammerspiele.
- Hamburger "Stadtgespräche" von Nina Paulsen.
- Hotelgolf für Singles in Hamburg.

Und dazu gibt's auf unserer Homepage natürlich schon alle großen Termine für die Hamburg-Planung.
Viel Spaß beim Stöbern.

... und auf Wiedersehen in Hamburg.

Der Hamburg-Lotse auf Facebook (klick)         
Der Hamburg-Lotse bei Yelp (klick)

Stern am Hamburger Musikhimmel: MIU. 

Ausnahmsweise mal ein Zitat (von MIUs Homepage): "Schnell hat auch die Presse Wind von dem charmanten Blondschopf und ihrer Band bekommen und überschlägt sich mit Vergleichen zu Amy Winehouse, Adele oder Marilyn Monroe. Das winkt Miu ungläubig und ehrfürchtig ab, während sie gleichzeitig nach nicht einmal einem Jahr Band Geschichte auf dem internationalen JazzBaltica Festival (inkl. Nominierung für den Nachwuchsförderpreis) spielt, als wäre es das Natürlichste auf der Welt." 

Lotsen-Tipp: unbedingt merken! Und wenn sich die Gelegenheit bietet: unbedingt live erleben.
Z.B. am 10. März bei den "Hamburg Sounds" in der Fabrik. HIER gibt's weitere Infos (ein gewisser "Heino" ist auch dabei...).  ;)

MIUs Homepage - MIU auf Facebook - MIU bei youtube - MIU bei amazon - MIU im TV.


Gunter Gabriel spielt im und für das St. Pauli Museum.

Es ist Kleinod und immer wieder gern bei unseren Kiez-Touren erwähnt und empfohlen:
das Sankt Pauli Museum stellt die größte zusammenhängende Ausstellung über den wohl bekanntesten Stadtteil der Republik aus – inmitten des Geschehens, auf dem Kiez selbst. Wie viele andere kulturelle Einrichtungen, ist auch dieses einmalige Kiezmuseum auf Spenden angewiesen, um Hamburg-Besuchern, aber auch den Bürgern der Stadt weiterhin die Geschichte St. Paulis näher zu bringen.

Umso mehr freut sich das Museum daher, dass der bekannte Countrysänger Gunter Gabriel sich bereit erklärt hat, ein Charity-Konzert zu geben. „Ich selbst habe jahrelang hier auf dem Kiez an der Bernhard-Nocht-Straße gewohnt, nicht selten mit anderen namhaften Künstlern Jam-Sessions bei mir abgehalten. Die Aussicht aus meinen Fenstern war so ‚interessant‘", sagt der Barde mit einem verschmitzten Lächeln und blitzenden Augen. Ein großes Glück, dass er sich dem Stadtteil so verbunden fühlt und daher meint: „Diese Sammlung über den Stadtteil ist einmalig. So etwas muss erhalten bleiben und gefördert werden. Und dafür setze ich mich sehr gerne ein."

Das Konzert findet statt am:
Freitag, 28. Feb, 22 Uhr - Sankt Pauli Museum,Davidstraße 17, 20359 Hamburg.
Ticketpreis: 20,- € im Vorverkauf (evtl. wird es eine Abendkasse geben.)

Erst vor kurzem wurde die neue Bühne im Museum geschaffen und beherbergte schon einige Hamburger Sänger und Bands; Gunter Gabriel erteilt mit seinem Konzert der neusten Bühne von St. Pauli nun den Ritterschlag. Bedingt durch die Größe des Museums wird es ein sehr intimer Auftritt mit einer einmaligen Atmosphäre werden, selten kann man dem deutschen Johnny Cash so nah sein. Die ebenfalls noch neue Sankt Pauli Museum Bar versorgt das Publikum zudem mit erfrischenden Getränken.

Foto: Patrick Sun / zu sehen: Andreas Zimmermann (Vorstand), Gunter Gabriel, Sabrina Hirche (Vorstand)


Caroline Kiesewetter im Logensaal der Hamburger Kammerspiele.

Einem breiten Publikum ist Caroline Kiesewetter aus dem Fernsehen und von der Theaterbühne bekannt. Caroline Kiesewetter kommt aus einer Künstlerfamilie. Schon als Teenager stand sie neben ihrem berühmten Onkel Knut Kiesewetter als Sängerin auf der Bühne.

Wenn der Vorhang fällt, widmet sich die Hamburgerin einem ganz anderen Genre:
sie singt deutschen Jazz. 

Mit dem Jazz-Gitarristen Jochim Scheel, der selbst mehrere Jahre mit Valente auf der Bühne stand, war der perfekte Bühnenpartner gefunden. Gemeinsam mit ihm arrangierte und textete Kiesewetter einige der Lieder neu. „Wir wollten musikalisch und textlich doppelsinnig sein“, erklärt sie. „Ein leiser Song hat nun manchmal einen lauten Text und umgekehrt“.

So wird aus „The Girl from Ipanema“ „Der Jung aus Oevelgönne“ und aus „Canto de ossana“ wird „Die Sprache des Regens“. Kiesewetter erzählt Geschichten über den Wind, die Liebe und die Wirkung von LSD und interpretiert die Songs auf ihre ganz eigene Art: verschmitzt, gefühlvoll und umwerfend weiblich – nur begleitet von der Gitarre und ihrem Akkordeon. Latin Swing meets Waterkant.

Termine „Mal laut, mal leise“:
Hamburg: 08.März 2014, Logensaal
Varrel: 11.April 2014, Küsterhaus Varrel
Celle: 26. April 2014, Kunst & Bühne Celle

Kontakt und Infos:
Caroline im www - Caroline bei Facebook.

 

Hamburger "Stadtgespräche" - von Nina Paulsen.

Viele empfinden die Hamburger als ein wenig spröde – alles „dumm Tüch", wie die Hanseaten selbst sagen. Die „Stadtgespräche aus Hamburg" von Nina Paulsen zeigen, dass auch im Norden Lebensfreude pur herrscht. Zum Beispiel wenn Gerrit und Frederik Braun von ihrem Miniatur Wunderland schwärmen und Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer nicht nur Weltpolitisches zu erzählen hat. Oder wenn Kapitäne, Rabbiner, Taxifahrer und Kinobetreiber von ihrer Heimat berichten und damit ein anderes Bild der Hansestadt zeichnen: fröhlich, charmant und ganz sicher nicht nordisch unterkühlt!

Die Autorin Nina Paulsen wurde 1983 in Hamburg-Rahlstedt geboren und ist in der Hansestadt aufgewachsen. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft, Psychologie und Germanistik in Kiel absolvierte sie ein journalistisches Volontariat an der Axel-Springer-Akademie in Berlin. Anschließend arbeitete sie als Politikredakteurin für das ›Hamburger Abendblatt‹. Heute schreibt sie als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Online-Medien. Nina Paulsen lebt in Hamburg und Berlin. www.nina-paulsen.de

 

 

 

 


Last but not least: Hotelgolf für Singles in Hamburg.

Das immer beliebtere Hotel-/Bürogolf wird nun öffentlich - und zwar mit unserem Kooperations-
partner PARSHIP. In Kleingruppen putten wir mit Singles quer durch ein Hamburger Hotel. Bei den ersten Turnieren am 1. und 15. März lernt man beim Putten also nicht nur nette Menschen kennen, sondern auch ein Hamburger Hotel. Für die März-Termine konnten wir das Scandic Hamburg Emporio gewinnen - und freuen uns auf ein tolles Haus sowie auf skandinavische Gastfreundschaft inkl. Catering. HIER gibt's alle Infos und Tickets.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und das Equipment bringen wir mit.


 

                 

 

Weiterhin gilt: bei den Hamburg-Lotsen bekommen Sie alles aus einer Hand: wir chartern Busse, Barkassen, Fahrgastschiffe für Sie; wir sorgen dafür, dass Sie stilecht von einem Akkordeonspieler begrüßt werden; kümmern uns um Restaurantbuchung oder Komplettcatering, und, und, und. Zur Planung Ihres Hamburg-Aufenthalts finden Sie die Termine der Großveranstaltungen 2014 auf unserer Homepage.

Sie wünschen eine Fackeltour? Einen Kiez-Rundgang (ohne Massenabfertigung)? Individuelle Betreuung? Ein Hotel-/Bürogolf-Turnier für Gäste, Kunden, Mitarbeiter? Eine Hamburg-Reise, von der Ihre Gäste noch lange erzählen? Dann sind Sie bei uns richtig. We make you fall in love with Hamburg.

Wann dürfen wir SIE begeistern?

Einige Meinungen unserer Gäste finden Sie auf dem Bewertungsportal Yelp.

Für was auch immer Sie sich in Hamburg entscheiden: wir helfen gern bei Ihrem ganz persönlichen Rahmenprogramm
und freuen uns auf Ihren Besuch in der schönsten Stadt der Welt.

Impressum:
Hamburg-Lotse - Inh. A. Vincent Schmidt - Opitzstraße 29 - 22301 Hamburg
Tel (040) 276 276
Fax (040) 270 98 451
http://www.hamburg-lotse.de - info@hamburg-lotse.de