Hamburger Theater online erleben.

Die Vorfreude.

Nichts ist so einsam wie ein leeres Theater. Lässt man den Blick durch den menschenleeren Saal wandern, so meint man, das Gemurmel der Gäste zu hören; das Klirren der Gläser im Foyer. Der Saal füllt sich, das Licht erlischt langsam. Am selben Dimmer scheinen die Zuschauer zu hängen, denn auch das Gemurmel wird leiser. Stille. Ein obligatorischer Huster aus dem Irgendwo. Vorhang. Licht. Das Spiel beginnt. Normalerweise…

Theater sind Kraft- und Energiepunkte. Aus allen Richtungen strömen normalerweise die Gäste herbei, sammeln sich im Zuschauerraum und die geballte Spannung entlädt sich in der Aufmerksamkeit auf den ersten Satz auf der Bühne. Theater, das ist weit mehr als Freizeitvergnügen und Ablenkung; weit mehr als Drama und Komödie, Musical oder Show.

Das Erlebnis.

Jedes Theater ist ein Mikrokosmos. Und für die Dauer der Vorstellung verschmelzen alle Anwesenden zu dem, was Theater ausmacht: Zum Erlebnis. Vorderhausmitarbeiter, Schauspieler, Musiker, Gäste, technische Abteilungen (in beliebiger Reihenfolge). Die Theater(mitarbeiter) warten sehnsüchtig darauf, wieder vor Publikum live spielen zu können – und wer je auf einer Bühne stand, der weiß, dass es hier nicht nur ums Monetäre geht. Von den Castings und Auditions bis zu den ersten Lese- und Spielproben; die nervöse Spannung, die man Lampenfieber nennt. Die Vorfreude auf das Rampenlicht – und den Applaus. Und sie alle können es nicht erwarten.

Gäste warten ihrerseits ebenfalls darauf, endlich wieder ins Theater gehen zu können. Die Vorfreude auf einen schönen Abend, evtl. das „Aufrüschen“; Freunde treffen, im Foyer die anderen Gäste beäugen. Dann in den Saal. Ja, Theaterluft ist eine ganz besondere. Ein Blick durch den Raum, dann erlischt das Licht…

Kleiner Trost.

Das alles fehlt so sehr – aber es gibt nen kleinen Trost: Der Hamburger Theater e. V. bietet auf seiner Homepage nicht nur einen Überblick über die Hamburger Spielstätten, sondern auch zahlreiche Streaming-Angebote: Making-Offs, Mitschnitte und Zusatzmaterial, wie z. B. die Preisträger*innen-Videos des Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares. Das weckt die Vorfreude auf „das normale Leben“ – und vielleicht lassen SIE sich durch die Ausschnitte und Informationen animieren, das eine oder andere Theater mit dem Kauf eines Gutscheins zu unterstützen.

Und bei Ihrem nächsten Hamburg-Besuch bauen wir auch IHR Wunschtheater gern in Ihren individuellen Zeitplan/in Ihr Hamburg-Programm mit ein. Mehr als 40 Theater mit 50 Spielstätten in über 20 Stadtteilen freuen sich auf Sie. Und ich? Ich wünsche mir minutenlange Standing-Ovations bei jedem Vorhang, der sich endlich wieder öffnet!

Kultur ist (wie) die Gesundheit: Erst wenn sie nicht mehr da ist, fällt auf, wie wichtig sie ist. Vorhang. Licht!

Foto: Martina van Kann
Location: Theater Neue Flora
im Bild: Lotsen-Gründer A. Vincent Schmidt